Expeditionsmobile und Weltreisefahrzeuge

Was ist der Unterschied zwischen Expeditionsmobil und Weltreisefahrzeug?

Bei PickUpBack.com haben alle Wohnkabinen einen geschweissten Alumiumrahmen, wie er sonst primär für Expeditionsfahrzeuge verwendet wird. Weltreisefahrzeuge sollten unserer Ansicht nach geeignet sein, für eine längere mehrmonatige Reise in unterschiedlichen klimatischen Verhältnissen. Dazu gehören Kraftstoffreserven, Wasserreserven und ausreichend Elektrizität. Für einen längeren Aufenthalt ist angenehm, wenn das Fahrzeug ausreichend Stauraum und Komfort bietet. Die Nutzer fahren primär auf der Straße, aber durchaus auch mal abseits befestigter Straßen  auf Pisten, Feldwegen, Schnee- und Matschwegen, jedoch nicht  extreme Offroad-Strecken.

Expeditionsmobile sollten neben der hohen Autarkie auch noch exzellente Offroad-Fähigkeiten aufweisen.  Dazu muss nicht zwingend die Basis ein LKW oder Unimog sein. Ein Pickup ist durch seine Leichtigkeit und Wendigkeit oftmals geländegängiger. Er ermöglicht angenehmes und schnelleres Reisen durch PKW-ähnliche Fahrdynamik und ist wesentlich günstiger als große LKW-Expeditionsmobile. Für den Offroad-Einsatz sind bestimmte Modifikationen am Basisfahrzeug erforderlich. Angefangen mit einer Höherlegung für mehr Bodenfreiheit, angepaßten Fahrwerken, Offroad-Reifen, Seilwinde, Schnorchel, Sandblechen, Zusatz-LED-Beleuchtung, etc.

Einen guten Kompromiss zwischen Expeditions-LKW und Pickup bieten leichte LKW über 3,5t, wie z.B. der Iveco Daily 4×4 oder Mercedes Sprinter. Insbesondere der Daily bietet mit bis zu 7.000kg zulässigem Gesamtgewicht  Spielraum eine große und komfortable Wohnkabine und zusätzlich bis zu 2.000kg Zuladung. Die Fahrzeuge fahren sich  nicht nur agiler als ein LKW, i.d.R. ist auch kein separater LKW-Führerschein erforderlich.

Erzähle uns wohin und wie Du reisen möchtest. Gerne beraten wir Dich und erstellen Dir ein unverbindliches Angebot für Dein individuelles Wunschfahrzeug, welches perfekt zu Dir passt.